„You are what you eat – so don´t be fast, cheap, easy or fake“ 29.04.19

Liebe Freunde von SUPPITO,

You are what you eat – so don´t be fast, cheap, easy or fake!”- was für ein genialer Satz, den sollten wir doch immer wieder einmal auf unserer Zunge zergehen lassen oder uns noch besser ins Gehirn tätowieren;-)

 Die letzten Wochen waren prallvoll gefüllt mit guten Vorsätzen, basischen Detox-Tagen, Vorträgen über gutes, gesundes Essen und dann, gab es endlich die herrlich legitime, von allen Seiten abgesegnete Ostervöllerei.

Und auf 1-2-3 war mein Bäuchlein wieder prall gefüllt, der Gusto auf die vielen herumliegenden industrie-schokoladigen Osterhasen kaum zu stillen und alle guten Vorsätze in den Wind geblasen…….

Doch nicht mit mir! Bevor meine Darmflora sich vertschüssen konnte, habe ich täglich schnell zur wahrlich heilsamen SUPPITO Brennnesselcremesuppegegriffen und eine Mahlzeit pro Tag damit ersetzt. Ehrlichgesagt liebe ich sie gleich als Frühstück- und schon war der Tag und mein Wohlgefühl gerettet, die absurde Süßigkeitsgier schlagartig verklungen. Zusätzlich habe ich noch die, von unseren Detoxkunden sehr beliebten, natursüßen Erdmandelkekse gebacken und mich mit 1-2 Stückerln pro Tag belohnt.

Da die Nachfrage nach diesem Rezept groß ist, werde ich das Geheimnis heute für Euch lüften: ERDMANDEL-DETOX-KEKSE, 11 Stück, glutenfrei, laktosefrei, eifrei:

12g geschroteten Leinsamen mit 50g Wasser 5 Minuten quellen lassen. Sodann diese Mischung mit 75g Erdmandelmehl, 25g Kokosette, 20g Erdäpfelstärke, 2 Msp. Zimt, 2 Msp. Kurkuma,

2g Weinsteinbackpulver, 1Prise Salz+Pfeffer, 1 Spritzer Zitronensaft und 60 g flüssigem Kokosöl mit dem Handmixer gut verrühren. 11 runde, gut zusammengepresste Kekse formen (DM ca. 4 cm), auf eine Backmatte setzen und im vorgeheizten Rohr bei 180°C mit O/U Hitze, auf mittlerer Höhe fünfzehn Minuten backen. Gut auskühlen lassen und im Schraubglas aufbewahren. Bitte beachten: Da die Kekse vor allem aus Ballaststoffen bestehen, maximal

1-2 Stück pro Tag essen und unbedingt genug Flüssigkeit dazu trinken.

Der heimische Spargel, eines meiner absoluten Lieblingsgemüse im Frühling hat einen wichtigen Platz in unserem SUPPITO Sortiment. So findet Ihr die herrlichenSolo Spargelspitzen der Familie Magoschitz jetzt als samtig-cremigeSpargelsuppe, als mollig-köstlichen Spargelreis (ein wahrer Magenschmeichler) im gekühlt halbaren Sortiment und ab sofort auch als Spargelsalat mit Sojannaise(ei-freie Mayonnaise) im täglichen take away.

Für unsere Freunde des täglichen Lunch 2 go gibt es die freudige Nachricht, dass wir ab Montag 6.5. wieder die SUPPITO Bowl 2 go anbieten werden. Mir rinnt schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an die feinen Geschmackskombinationen von mediterranen Eintöpfen, Fleischbällchen, Salaten, Marinaden, wechselnden Getreiden, und den knusprigen Nüssen zum Drüberstreuen denke………

Da der Sommer nimmer weit ist und die Außentemperaturen immer heißer werden, findet Ihr schon bald wieder einige Sommersuppen und -Eintöpfe im Sortiment.

Ein Tipp von mir für alle wunderbaren Frauen: meine Freundin Dr. Monika Drechsler bietet spannende workshops am Grundlsee an und ich bin immer wieder begeistert von ihr und ihrem Angebot! https://www.kuramgrundlsee.at/aktuell

Beste Wünsche für einen guten Start in die neue Woche

und herzliche Grüße

Eure Andrea Scholdan + das SUPPITO Team

SUPPITO’s Onlineshop

SUPPITO’s Datenschutzerklärung

—————————
SUPPITO
Dr. Andrea Scholdan KG
1060 Wien, Girardig. 9
Tel: +43 664 213 91 09
www.suppito.at
info@suppito.at
—————————-

Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
Sollten Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier