„Der Herbst wird der Wandlungsphase Metall zugeordnet“ 22.10.18

Liebe Freunde von SUPPITO,

an diesem herrlich sommerlichen Wochenende bin ich im Bikini (Mitte Oktober, echt unglaublich!) in der Sonne gesessen und hab mir vorgestellt, was denn die richtigen Rezepte für die kommenden Kochkurse sein könnten. Gottseidank haben mir die goldgelben Blätter an den Bäumen ringsum genug herbstliche Gefühle suggeriert und ich bin glücklich, dass mir soviel köstliche Rezepte für die kalte Jahreszeit eingefallen sind. Natürlich mussten dann noch alle ausprobiert werden und gleich nach dem Sonnenuntergang hab ich wie wild gekocht, gebacken, blanchiert und abgeschmeckt. Mhhhh, richtig gut geworden sag ich Euch! 
Es gibt diese Woche noch 1 freien Kochkursplatz für Freitag 19.10.18, 18.30h. Bei Interesse meldet Euch bitte bei Tanja Schuster unter office@suppito.at

Unsere SUPPITO-DETOX Kur ist ein voller Erfolg und Susanne Peroutka und ich freuen uns wirklich sehr über Euer Interesse und das liebevolle Feedback! Wer jetzt noch einsteigen möchte und Info braucht, schickt mir ein Mail unter andrea@scholdan.at

Aus diesem Anlass gibt´s jetzt besonders viele Mitte stärkende, entgiftende und immunstärkende Suppen und Eintöpfen in unserem Sortiment. Ihr könnt beim Einkauf in der Manufaktur gerne das Team um Rat fragen. Auch Congee (langgekochtes Getreidegericht) aus Hirse oder Reis ist derzeit in Gläsern abgefüllt- damit Ihr auch zuhause Eure Suppen noch bekömmlicher machen könnt. Wer dieses Detox-Congee gerne selber machen möchte – hier ist das Rezept:
200 g glutenfreies Getreide (Goldhirse, Rundkornreis oder Buchweizen) lange heiß und kalt waschen, bis das Wasser klar ist. Über Nacht einweichen, danach noch einmal gut waschen und mit mindestens 1200 ml frischem Wasser, 2 Msp. Kurkumapulver und 4 eingeweichten, klein gehackten Mu-Err Pilzen aufkochen, Hitze reduzieren und halb zugedeckt ca. 1,5 Stunden ausquellen lassen. Immer wieder kontrollieren, ob eh noch genug Wasser im Topf ist. Sobald das Congee schön breiig-flüssig ist, kochend heiß in Gläser abfüllen, Deckel schließen und im Wasserbad rasch runterkühlen. Gekühlt aufbewahrt ist es mindestens 14 Tage haltbar. Ideal als Beilage zu Suppen oder als Brei mit etwas Salz oder Tamari, Gomasio und geröstetem Sesamöl gewürzt.

Übrigens auch für den „Kochkurs für die kalte Jahreszeit“ am Fr 9.11.18 um 18.30h gibt es noch 1 freien Kochkursplatz.

So, jetzt spring ich auf und laufe erst durch das raschelnde Herbstlaub an der alten Donau bevor ich mich in die Suppenküche schwinge….

Schöne Zeit und ein frohes Herz

wünscht euch

Eure

Andrea Scholdan + das SUPPITO Team