„Genießen leicht gemacht“ 25.06.18

Liebe Freunde von SUPPITO, ich koche für mein Leben gern!

Das wird Euch jetzt nicht überraschen, aber hört bitte die Geschichte bis zum Ende an. Die heißen, schwülen Tage der vergangenen Woche hatten mich total faul gemacht und dennoch wollte ich liebe Freunde zum Abendessen auf die Terrasse einladen. Statt panisch und verschwitzt einen Einkauf – + Kochanfall zu kriegen, hab ich beherzt ins SUPPITO Regal gegriffen und ein köstliches, sommerliches Menü zusammengestellt:
Als Vorspeise gab es ein Gläschen gekühlte Zuckererbsen-Minzcremesuppe mit knusprigen, salzigen Crackern.
Als Hauptspeise hab ich mich für ein Potpourri aus lauwarmem Melanzaniragu, meinen Lieblingen, den griechischen Riesenbohnen (Gigantes), sowie schnellen Rosmarinerdäpfel aus dem Backrohr und mein göttliches Tzatziki mit Kalamata Oliven entschieden. 
Als Dessert gab es ein Stück Schoko-Mandeltarte mit einem Klecks roter Beerengrütze und zum Käse unsere neuen, getoasteten Buchweizen-Nussbrotscheiben.
Allen hat´s geschmeckt, ich war eine superentspannte Gastgeberin und konnte kurz vorher noch zur Abkühlung in die alte Donau springen. Leichter geht´s nicht, ich glaub, das mach ich jetzt öfter;-)
Hier ist mein Rezept vom Super-Tzatziki, das auch in Griechenland selten sooo gut zu bekommen ist: (hält ca. 7 Tage im Kühlschrank)
1 L griechisches, 10% -iges Joghurt in ein Mulltuch kippen und einige Stunden in einem Sieb abtropfen lassen. 2 große Bio-Salatgurken mit Schale raspeln, in ein Sieb geben und mit einem gestrichenen EL Altausseer Bergkernsalz (Natursalz) bestreuen. Gut durchmischen und über einer Schüssel ca. 1 Stunde abtropfen lassen. Gurkenraspel dann noch mit den Händen fest ausquetschen und mit dem dicken Joghurt mischen. Mit 2 kleinen gepressten Knoblauchzehen, 5 EL griechischem Olivenöl und 3-5 EL Apfelessig abschmecken. Kali orexi, heißt guten Appetit auf Griechisch:-)

Das Wochenende hab ich dann bei „Schafskälte“ in Altaussee, meinem Kraftplatzerl verbracht und nach der „Affenhitze“ der letzten Tage die frische, kühle Bergluft richtig genossen. Rund um den See gab´s in allen Gasthäusern das Saiblingsfest und ich hab bei meinen Freunden Franz und Elisabeth im Kahlseneck einen köstlichen, gebratenen Ausseer Seesaibling verspeist.

Jetzt gibt es noch Informationen, die ich Euch unbedingt mitteilen möchte:

  •       Zwei Kochkurstermine für Herbst/Winter stehen schon fest und warten auf Eure beherzte Anmeldung:
  1. Termin:Freitag 19.10.18 um 18.30h
  2. Termin:Freitag  9.11.18 um 18.30h
  •       Der SUPPITO Sommerurlaub ist vom 30.Juli bis 2. September, bis dahin stehen wir von Mo-Do 8-18h zu Eurer Verfügung.

Ich hoffe, Ihr hattet ein erholsames Wochenende und startet in eine erfolgreiche, glückliche Woche

mit herzlichen Grüßen

Andrea Scholdan + das SUPPITO Team