„Alle Vöglein sind schon da,…tralalalala“ 14.03.18

Liebe Freunde von SUPPITO,

ich weiß zwar nicht, wo sich die armen Vögel während der vorübergehenden Eiszeit versteckt gehalten haben, aber jetzt sind sie aus allen Ecken und Winkeln rausgekommen und der Frühling ist unüberhörbar. Das morgendliche Zwitscherkonzert macht Lust darauf früher aus den Federn zu springen und die Nase endlich wieder in die Sonne zu halten.

Von der Detox Front kann ich euch stolz berichten, dass meine entgiftungswilligen Klienten sehr engagiert ihre 6 Tage Kur durchgehalten haben. Viele davon haben dann auch noch die folgenden Aufbauwochen freiwillig verlängert und großartiges feedback kam von allen Seiten: Müdigkeit ist weg, schlafe viel besser, Süßigkeitsgier ist weg, 1-3 Kilo sind gepurzelt, Haut hat sich verbessert, keine Blähungen oder Verstopfung mehr,….

Und das Schönste daran ist, dass ich viele interessante und wunderbare neue Menschen kennen gelernt habe! Vielen Dank euch Allen!

Da wir uns ja noch in der Fastenzeit befinden, der Frühling grade erst ins Lande eingezogen ist, können sich Spätentschlossene noch gerne direkt bei mir zur Detox Kur anmelden. ( andrea@scholdan.at , 0664/2366168)

Natürlich gibt es auch für die Suppito Fans in den Bundesländern die Möglichkeit diese Kur zu machen. Nach einer telefonischen Fernberatung stelle ich die Kur individuell zusammen und schon ist die Detox-Box, mit allen dazu notwendigen Zutaten, Utensilien und köstlichen Suppen, mit der Kühlbox der Post unterwegs: Am Freitag ist dann Liefertag und schon kann es losgehen.

Für den 1. Frühlings Kochkurs am Freitag, 16.3.18 ab 18.30h gibt es für noch 2 freie Plätze für Kurzentschlossene.

Die vorbereiteten Rezepte sind köstlich leicht. So wie die Tipps in meinem Vortrag sind sie perfekt dazu geeignet die Altlasten des Winters loszuwerden und frisch und munter in den Frühling zu starten! Bei Interesse bitte Tanja anrufen unter 0699/15078620 oder einfach ein Mail an office@suppito.at schicken.

Liebe Freunde, immer wieder kommt die Anfrage, warum wir die Gläser und Flaschen nicht zurücknehmen. Wir sind ein kleiner Betrieb und haben nicht genug Platz für eine Flaschenwaschanlage und ein Zwischenlager. Glas macht es möglich, dass wir die Suppen und Eintöpfe kochend heiß abfüllen und zur Haltbarmachung anschließend rasch abkühlen können. Kein anderes Material garantiert mir, dass keine Partikel aus der Verpackung in das liebevoll gekochte Essen gelangt (Weichmacher, etc…).

Mein 1.Tipp: hebt euch die Flaschen + Gläser auf. Verwendet sie entweder für eure selbstgekochten Köstlichkeiten oder als wunderbare Aufbewahrungsbehälter für Küche, Keller und Werkstatt. Um unsere Etikette leicht abzulösen, stellt ihr die Glasbehälter nach dem Entleeren für einige Stunden in kaltes Wasser. Danach lässt es sich gut ablösen und die Kleberückstände leicht entfernen.

Mein 2.Tipp heute: Im 4. SUPPITO Kochbuch „Suppito in a bowl“, sind gleich am Anfang 4 Seiten der Vorbereitungsküche gewidmet. Da findet ihr unter anderem neue, wichtige Empfehlungen für die einfache, bekömmliche Zubereitung von Nüssen, Getreiden und Hülsenfrüchten.

Ich kann euch nur empfehlen diese Seiten aufmerksam zu lesen, um eurer Gesundheit im Allgemeinen und eurer Darmgesundheit im Besonderen Gutes zu tun!!!

Das Beste kommt zum Schluss: der liebe, kräuterkundige Johannes hat uns, so wie jedes Jahr, das erste frische Grün gesammelt. Diese duftenden Bärlauchblätter werden gleich heute von unserem Küchenchef Bugu blanchiert und anschließend zur köstlichen, milden, bekömmlichen SUPPITOBärlauchcremesuppe verarbeitet.

Jetzt bleibt mir noch euch eine schöne Woche zu wünschen

Herzliche Grüße,

Andrea Scholdan und das SUPPITO Team